Ohne Sehen will ich trauen

Hier könnt Ihr alles posten was Ihr an Besinnlichem und Nachdenkenswertem wie Gedichte, Gebete, Liedtexte usw. weitergeben möchtet.
Antworten
christoph

Ohne Sehen will ich trauen

Beitrag von christoph » Donnerstag 11. Mai 2006, 23:58

Anbei ein Liedtext, der mir immer wieder weiterhilft. Seit mein Vater gestorben ist, hat meine Mutter diesen Text auf der Schreibtischunterlage.

Ohne Sehen will ich trauen,
ohne Fühlen darauf bauen,
dass Du doch Dein Wort erfüllst.
Will im Glauben Dir nachgehen
und auf die Verheißung sehen,
daß Du allen Kummer stillst.

Auch im Leiden will ich glauben,
nichts soll mir das Wissen rauben,
dass Du mich im Dunkel führst.
Kann ich jetzt auch gar nichts sehen,
einmal werde ich verstehen,
dass in allem Du regierst.

Hältst Du mich in deinen Händen,
muß sich alles, Herr, so wenden,
dass es mir zum Besten sei.
Hilf mir, Dich nur fester fassen,
mich von Dir gebrauchen lassen,
mach mich von mir selber frei.

Will mich fest an Dich nur halten,
Du kannst mich so umgestalten,
dass ich Dir ein Lobpreis sei.
Darf an Deiner Hand ich gehen,
kann kein Schaden mir geschehen,
weiß ich doch: Du, HERR, bleibst treu!


Liebe Grüße

Christoph

Helmut Wollbrink

Beitrag von Helmut Wollbrink » Freitag 12. Mai 2006, 05:48

Danke Christoph,

es ist gerade ein Schreibtisch dazu gekommen ...

Liebe Grüße

Helmut

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder